homepagetravel overviewenglish textcontact us
Alice And The Red Centre

Dienstag, 11. November 2003
Von der Finke-Gorge sind wir weiter nach Westen in die West MacDonnell Ranges gefahren Der höchste Berg, der Mount Zeil, ist immerhin 1583 m hoch, Die Range ist relativ zerklüftet mit zahlreichen Schluchten und Wasserstellen, doch die meisten können von den großen Busunternehmen im Rahmen einer Rundreise auf guten Ashaltstraßen angefahren werden, selbst jetzt ausserhalb der Hauptsaison. Jedes Wasserloch wird zur "öffentlichen Badeanstalt", in dem Touristen herumplanschen oder mit Plastikbooten paddeln. Vor lauter Menschen ist von der natürlichen Schönheit der Landschaft wenig zu sehen. Wir fahren weiter nach westen, bis der Asphalt aufhört, dort wird es ruhiger.

Unterwegs treffen wir Sarah aus der Schweiz, die in wenigen Tagen ihre Fußwanderung durch Australien in Alice Springs beenden wird. 14.000 km zu Fuß in 17 Monaten, meist begleitet von ihrem Hund Joe. Sarahs Bruder, den wir schon in Alice Springs kennengelernt haben, wartet dort auf sie. In den letzten drei Monaten war auch er in Australien und ist mit dem Auto die Canning Stock Route, die wohl längste und schwierigste Strecke durch die Great Sandy Desert abgefahren und hat alle 30 km Lebensmittel- und Wasser-Depots in der Wüste für sie angelegt. Sarah ist die Strecke dann zu Fuß gelaufen. Von den Aborigines hat sie zusätzlich gelernt, wie man Goannas fängt und zubereitet.
Obwohl sie völlig geschafft ist, lehnt sie jede Mitfahrgelegenheit ab. Aber eine gut gekühlte Cola und ein paar Äpfel nimmt sie gerne an. Ab morgen wird sie von einem Schweizer Fernsehteam auf ihren letzten Wandertagen bis Alice Springs begleitet.

West MacDonnell Ranges
Sarah Marquis
Sarah Marquis
backforward

© 2003 Ingrid Weidig, Bernhard Boedeker
Impressum